Die Märchen der Schwestern Grimm

Von petermeyer am 29. Januar 2013

Jens Raschke

Uraufführung

Ein Wohnzimmermärchenstück nach Motiven der Brüder Grimm für Kinder und Erwachsene ab ca. 6 Jahren

Inhalt

Grimms Märchen werden 200! Zu diesem Anlass hat Autor und Regisseur Jens Raschke ein ebenso rasantes wie urkomisches Märchenstück erfunden, das den Grimm’schen Erzählkosmos ordentlich durchmischt und ins Heute und Hier holt. Anleihen aus Märchenklassikern wie ROTKÄPPCHEN, SCHNEEWITTCHEN, DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN oder RUMPELSTILZCHEN sind dabei durchaus beabsichtigt.

Stell dir vor, es ist Heiligabend und Papa hat vergessen, dass er dieses Jahr dran ist, mit dir und deinen Geschwistern zu feiern. Genau so geht es Lasse, Lisa und Lotta. Schon schlimm genug, dass man in den Wald schleichen muss, um dort einen Weihnachtsbaum zu klauen. Aber dann wird Papa Grimm auch noch zur Arbeit gerufen und lässt den Nachwuchs alleine zu Hause. Wen wundert es da, dass sich der Abend rasch zu einem turbulenten Weihnachts-Tohuwabohu entwickelt, wie es sich nicht einmal die seligen Brüder Grimm in ihren kühnsten Märchenträumen hätten einfallen lassen?

Vorstellung am Sonntag 14.04.2013 um 16 Uhr im Theater im Werftpark

Preis:

3 Euro für Mitglieder / Kinder frei

6 Euro Normalpreis für alle anderen

 



Einen Kommentar schreiben